Im Trend: Nachhaltige Produkte im Gartenfachhandel

Der Markt für Gartenbedarf boomt und auch die nachhaltige Angebotspalette wächst. Ob im privaten Hausgarten, im Gartenfachhandel, in den öffentlichen Grünflächen oder Gärtnereien - nachhaltige Gartenprodukte sind gefragt und haben sich vielfach bewährt.

Weitere Informationen

ExpertInnen einig: Nachhaltige Gartenprodukte im Aufwind

Die hohe Teilnehmerzahl bei der Tagung "Nachhaltige Gartenprodukte" zeigt, dass diese Produkte im Aufwind liegen. Ab März gibt es für HobbygärtnerInnen ein neues Angebot dazu: die Garten-Hotline von "die umweltberatung" Wien unter 01/803 32 32.

Die 100 Plätze für die Fachtagung "Nachhaltige Produkte im Gartenfachhandel - Nische oder Trendprodukt?" sind längst ausgebucht. Und auch die Erfahrungen der ExpertInnen zeigen, dass nachhaltige Gartenprodukte Zukunft haben.

Künftiges Forschungsfeld: die Vermarktung

"Viele Produkte des ökologischen Gartenbaus, wie torffreies Pflanzensubstrat und kompostierbare Blumentöpfe, stellen aus wissenschaftlicher Sicht hochwertige Alternativen zu herkömmlichen Produkten dar. Wie die Konsumentinnen und Konsumenten sensibilisiert werden können, damit sie verstärkt zu diesen Produkten greifen, sollte eine wesentliche Frage bei künftigen Forschungsaktivitäten sein", betont O.Univ.Prof. Mag. Dr. Karoline Jezik von der Universität für Bodenkultur, Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie.

Gärtner und Floristen: Verantwortung für nachfolgende Generationen

"Ich sehe es als unsere Verpflichtung gegenüber künftigen Generationen, sorgsam mit Luft, Boden und Wasser umzugehen. Im Gemüsebau setzen die Wiener Gärtnerinnen und Gärtner zum Beispiel Nützlinge ein, um den Einsatz von Spritzmitteln zu reduzieren. Und im Handel sind wir bemüht, verstärkt Ware mit Qualitätssiegeln anzubieten, wie zum Beispiel dem Siegel von Fair Flowers Fair Plants", weist Lorenz Pridt, Wiener Landesinnungsmeister für Gärtner und Floristen, auf die Aktivitäten seiner Innung hin.

Sorgsamer Umgang mit Umweltressourcen in den Wiener Stadtgärten

"Die Wiener Stadtgärten haben Umweltziele definiert, die den sorgsamen Umgang mit Ressourcen, die Reduktion von Schadstoffen, Abfallvermeidung und Energieeffizienz beinhalten. Die von der Abteilung entwickelte und verbindliche "Richtlinie zur Pflanzung und Jungbaumpflege von Straßenbäumen" in Verbindung mit der "Sortimentsliste der Straßenbäume für Wien" bringen uns zum Beispiel diesen Umweltzielen näher", berichtet Ing. Helmut Fuchs von der MA 42 - Wiener Stadtgärten, Teamleiter bei PUMA - Programm Umweltmanagement im Magistrat der Stadt Wien und Abfallbeauftragter der Abteilung.

Nachhaltig Gärtnern: Gut für Umwelt und Gesundheit

"Je mehr auch die Hobbygärtnerinnen und -gärtner zu nachhaltigen Produkten greifen und je größer das Angebot ist, desto besser ist das für Gesundheit und Umwelt. Deshalb veranstaltet "die umweltberatung" die heutige Tagung und bietet ab März bei der Gartenhotline praktische Tipps zum nachhaltigen Gärtnern an", erklärt DIin Gerda Hüfing, Projektleiterin und Gartenexpertin bei "die umweltberatung" Wien.

Nachhaltiges Angebot

Das Sortiment nachhaltiger Gartenprodukte reicht von Bio-Samen und Bio-Pflanzen über Dünger, torffreie Erde, Gartenmöbel und Nützlinge bis zu Geräten und Werkzeug.

Tagungsergebnisse

Die Ergebnisse der Fachtagung "Nachhaltige Produkte im Gartenfachhandel - Nische oder Trendprodukt?" sind nun erhältlich.

Garten-Hotline

"die umweltberatung" Wien startet am 2. März 2009 die Gartenhotline mit individueller Beratung zu nachhaltigen Gartenprodukten und naturnahem Gärtnern: Tel. 01/803 32 32, service@umweltberatung.at. Informationen auch auf www.umweltberatung.at/gartenprodukte.

Die Tagung wird im Zuge eines Projektes im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" - einer Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) - durchgeführt.

Rückfragehinweis:

DI Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien
Telefon: +43 (1) 803 32 32-72
Mobil: +43 (676) 836 88 575
E-Mail: presse@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at


top